Vulpes Lupus Canis
Alsatiania 2





Flagge folgt...

Alsatiania - auf den Dächern der Welt


Alsatiania ist eigentlich kein "echter Staat", sondern viel mehr die theoretische Abgrenzung verschiedener, kleinerer Stämme, deren Dörfer allesamt von Schäferhunden bewohnt werden. Es existieren noch weitere canidae Rassen auf AlphaVul. Jedoch sind die Alsatiaten die unabhängigste, souveränste. Ihr Volk wird deshalb auch von einem "Souverän" gelenkt, regiert jedoch von einer "Leithündin".

Der Kecar


Einer Religion "des Glaubens, der Liebe und der Hoffnung" folgend, existiert in Alsatiania eine Struktur, welche es vorsieht, dass alle Mitglieder eines Stammes gleichen Wertes sind. Jeder Stamm kennt eine Art "Stammesältesten", welcher sozusagen das politische Oberhaupt darstellt.


Als innen- und außenpolitischer Representant (welcher nur theoretisch das Oberhaupt aller Alsatiani ist) gilt "Kecar".

"Kecar" ist ein Titel, der zwar eine autokratische Staatsform (ähnlich einer Monarchie) vermuten lässt, jedoch ist er nicht die oberste politische Instanz des Volkes, sondern hauptsächlich als Repräsentant zu verstehen. Anders herum hat allerdings auch kein Alsatiat Befehlsgewalt über ihn (auch kein Stammesführer). Diese Sonderstellung macht "Kecar" zu einem souveränen Neutrum, da er nicht mal Bürger Alsatianias sein, und auch nicht tatsächlich dort leben muss.


Als Souverän ist der ein erwählter Heerführer, welcher sich stets aktiv am Kampf beteiligt - nicht im Hintergrund agiert und Entscheidungen trifft. Er ist in seiner Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt und seine Handlungen haben massiven EInfluss auf den Rest des Volkes. Der jeweiligen "Leithündin" soll der Kecar lediglich Rechenschaft ablegen. Sie darf ihn beraten, ihn lenken, hat aber ansonsten eher eine Funktion als spirituelle Führerin für ihn.

Der Souverän und das Oberhaupt stehen in engem Kontakt und fällen viele Entscheidungen zusammen. Allerdings: Wenn auch anders vereinbart, kann der Kecar zu jeder Zeit eigenen Plänen nachgehen und muss nicht mit einer Bestrafung rechnen.


Die Wahl zum Kecar erfolgt landesweit, wobei jeder Hund eine Stimme hat. Die, die sich für die Nation und das Volk verdient gemacht haben, werden in die enge Wahl gezogen. Ein Kecar bleibt man bis an das Lebensende - ein Rücktritt von der Verantwortung ist nicht möglich.